Zum Inhalt . Navigation .

Hilfen zur Sicherung der Kommunikation gehörloser Menschen am Arbeitsplatz


Unterstützungsbedarf am Arbeitsplatz

Im Arbeitsleben können schwerbehinderte Menschen aus unterschiedlichen
Gründen Unterstützung benötigen. Dementsprechend gibt es ein breites
Spektrum an Leistungen, das die gleichberechtigte Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben zum Ziel hat. Dieses umfasst z.B. Hilfen bei der Suche nach einer neuen Stelle und die Begleitung und Beratung schwerbehinderter Menschen und ihrer Kollegen am Arbeitsplatz.

Dieser Text beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit spezifischen Leistungen für gehörlose Menschen am Arbeitsplatz, insbesondere mit Hilfen zur Sicherung der Kommunikation und Möglichkeiten zu deren Finanzierung.
Der Bedarf zur Sicherung der Kommunikation ist unterschiedlich: In einem Fall wird beispielsweise ein Gebärdensprachdolmetscher benötigt, in einem anderen Fall genügt es, wenn jemand regelmäßig den Anrufbeantworter abhört und die Nachrichten aufschreibt.
Ein selbstständiger Friseurmeister mit eigenem Geschäft wiederum braucht möglicherweise eine Person, die Telefonanrufe entgegennimmt, Termine vereinbart und diese schriftlich dokumentiert.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, diese Unterstützung zu organisieren und auch unterschiedliche Rechtsgrundlagen zur Finanzierung.


DGS-Film ansehen

DGS-Symbol / Link zur DGS-Version.

Den Text dieser Seite als Film in Deutscher Gebärdensprache ansehen.