Zum Inhalt . Navigation .

Hilfen zur Sicherung der Kommunikation gehörloser Menschen am Arbeitsplatz


Leistungen zur begleitenden Hilfe im Arbeitsleben

Maßnahmen zur Sicherung der Kommunikation am Arbeitsplatz können im Rahmen der begleitenden Hilfe durch die Integrationsämter bewilligt werden. Die Finanzierung erfolgt auf der Grundlage von § 102 Abs. 1 Nr. 3 SGB IX in Verbindung mit der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV).

Dabei können unterschiedliche Paragraphen der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung herangezogen werden.
Auf den folgenden Seiten lesen Sie Beispiele.


DGS-Film ansehen

DGS-Symbol / Link zur DGS-Version.

Den Text dieser Seite als Film in Deutscher Gebärdensprache ansehen.