Zum Inhalt . Navigation .

Hilfen zur Sicherung der Kommunikation gehörloser Menschen am Arbeitsplatz


Höhe der Leistungen

Die Leistungshöhe bemisst sich anhand des durchschnittlichen täglichen Bedarfs an Arbeitsassistenz und wird als monatliches Budget zur Verfügung gestellt. Im Regelfall sind abhängig vom individuellen Unterstützungsbedarf zwischen 250 € und 1100 € als monatliches Budget möglich, in besonderen Einzelfällen kann das Budget auch darüber hinausgehen. Der Betrag kann außerdem um eine Aufwandspauschale von 20 € für Regiekosten ( z.B. für die Entgeltberechnung, Lohnbuchhaltung und das Abführen von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen) erhöht werden, wenn damit ein externer Dienstleister beauftragt wird.
Dabei sollen die Leistungen des Integrationsamtes zusammen mit den Leistungen anderer Träger in einem vertretbaren Verhältnis zum erzielten Arbeitseinkommen stehen. Die Leistungen der Integrationsämter sind auf die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel der Ausgleichsabgabe beschränkt.

Werden im Rahmen der Arbeitsassistenz Gebärdensprachdolmetscher eingesetzt, gelten Besonderheiten bei der Honorierung. Schließlich unterscheiden sich Aufgaben und notwendige Qualifikation von Gebärdensprachdolmetschern wesentlich von den Anforderungen an andere Assistenzkräfte, die eher "Hilfstätigkeiten" ausführen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Intergrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) hat für die Finanzierung von GebärdensprachdolmetscherInnen Empfehlungen herausgegeben, die auch bei Arbeitsassistenz anwendbar sind: "Empfehlungen zur Bezuschussung von Kosten für GebärdensprachdolmetscherInnen-Leistungen" (PDF 36 Kilobyte).


DGS-Film ansehen

DGS-Symbol / Link zur DGS-Version.

Den Text dieser Seite als Film in Deutscher Gebärdensprache ansehen.